Bangkok (AFP) Der streng kontrollierte Handel mit den vom Klimawandel bedrohten Eisbären bleibt weiter erlaubt. Die Teilnehmer der internationalen Artenschutzkonferenz lehnten am Donnerstag in Bangkok einen Antrag der USA ab, den Handel weltweit zu untersagen. Gegen den Antrag stimmten 42 Länder, 38 votierten dafür, 46 enthielten sich. Die Vollversammlung der knapp 180 Vertragsstaaten des Artenschutzabkommens CITES kann die Entscheidung in der kommenden Woche überprüfen.