Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat seinen Höhenflug am Freitag fortgesetzt. Bereits kurz nach dem Auftakt erklomm der deutsche Leitindex erstmals seit Anfang 2008 die psychologisch wichtige Marke von 8000 Punkten.

Bis zum frühen Nachmittag bewegte sich der Dax dann knapp darunter, bevor überraschend positive US-Arbeitsmarktdaten ihn nochmal darüber katapultierten. Bis zum Handelsschluss bröckelten die Gewinne aber etwas, da einige Anleger Kasse gemacht hätten, kommentierte Händler Gregor Kuhn vom Broker IG. Letztlich schloss der Dax 0,59 Prozent höher bei 7986,47 Punkten. Auf Wochensicht beläuft sich das Plus auf 3,61 Prozent.

Der MDax sank am Freitag hingegen um 0,08 Prozent auf 13 352,53 Punkte und der TecDax büßte 0,33 Prozent auf 919,08 Punkte ein. Auch an den Börsen in Übersee ist die Kauflaune der Anleger ungebremst. In Japan schloss der Nikkei auf dem höchsten Stand seit Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers im September 2008. Der US-Index Dow Jones Industrial setzte seine Rekordserie auch am Freitag fort, wenngleich mit gedrosseltem Tempo.