Berlin (AFP) In der Union ist angesichts des neuen Rekordüberschusses in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) die Forderung nach Abschaffung des Gesundheitsfonds laut geworden. Statt des bisherigen Systems aus Einheitsbeitrag und Fonds sollten die Kassen die Beiträge wieder selbst festlegen können, sagte CSU-Landesgruppen-Vize Max Straubinger der "Passauer Neuen Presse" vom Freitag. "Es ist ein Unsinn, den Leuten so einen Haufen Geld abzunehmen", sagte Straubinger zum derzeitigen System mit einem Einheitsbeitrag von 15,5 Prozent.