Berlin (AFP) Bei einem Treffen mit den Teilnehmern der Jungen Islamkonferenz (JIK) hat Bundespräsident Joachim Gauck einen "offenen und vorurteilsfreien Dialog" zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen gefordert. Deutschland sei "ganz selbstverständlich" Heimat für Menschen unterschiedlichen Glaubens, sagte Gauck am Freitag zum Auftakt der JIK-Bundeskonferenz im Schloss Bellevue in Berlin.