Hamm (AFP) Autofahrer dürfen ihr Handy während der Fahrt nicht als Navigationshilfe nutzen, wenn sie das Mobiltelefon dabei in der Hand halten. Eine solche Handy-Nutzung sei Autofahrern genauso untersagt wie Handy-Telefonate ohne Freisprechanlage, urteilte das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss. Laut Gesetz müsse der Fahrer während der Fahrt beide Hände frei haben. Deswegen sei jegliche Handy-Nutzung untersagt, bei der das Mobiltelefon in der Hand gehalten werde. (Az. III-5 RBs 11/13)