Potsdam (AFP) Die Tarifverhandlungen für die 750.000 Angestellten der Länder mit Ausnahme Hessens sind am Abend ins Stocken geraten. Die dritte und nach Gewerkschaftsangaben letzte Verhandlungsrunde sei "vom Scheitern bedroht", sagte ein Verdi-Sprecher am Freitag in Potsdam. Dennoch bemühten sich die Tarifparteien weiterhin um eine Lösung.