Boston (SID) - Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL die Toronto Maple Leafs um Korbinian Holzer auf Distanz gehalten. Der Meister von 2011 fügte den Maple Leafs durch ein 4:2 die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen in Serie zu und liegt in der Tabelle der Eastern Conference mit 33 Punkten als Vierter drei Zähler vor den direkt dahinter platzierten Kanadiern. Die beiden deutschen Verteidiger blieben ohne Scorerpunkt.

Das Schlusslicht im Osten bilden die Florida Panthers. Das Team von Marcel Goc ging bei den Washington Capitals mit 1:7 unter. Bereits nach acht Minuten lag Florida gegen die Mannschaft des russischen Starstürmers Alexander Owetschkin, der es wie sein Teamkollege Mike Ribeiro auf ein Tor und zwei Assists brachte, mit 0:4 zurück. Der deutsche Capitals-Torhüter Philipp Grubauer, der Ende Februar sein NHL-Debüt gegeben hatte, beobachtete den Erfolg von der Bank aus.

Christian Ehrhoff unterlag mit den Buffalo Sabres bei den New Jersey Devils mit 2:3 nach Penaltyschießen. Während Ehrhoff mit 27:33 Minuten der Feldspieler mit der meisten Eiszeit war, kam Buffalos Jochen Hecht nicht zum Einsatz. Alexander Sulzer, der dritten Deutsche in Reihen des Vorletzten im Osten, fehlte weiterhin verletzt.

Trainer Ralph Krueger unterlag mit den Edmonton Oilers bei den Detroit Red Wings mit 0:3 und liegt mit dem fünfmaligen Stanley-Cup-Sieger als 13. der Western Conference fünf Punkte hinter den Play-off-Rängen.