Passau (dpa) - Angesichts hoher Milliarden-Überschüsse im Gesundheitswesen fordern Politiker von CSU und SPD die Rückkehr zu individuellen Kassenbeiträgen. Der Gesundheitsfonds sollte abgeschafft werden, die Krankenkassen sollten die Beiträge wieder individuell festlegen, sagte der Vize- Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Max Straubinger, der «Passauer Neuen Presse». SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sieht nun günstige Startbedingungen für die Pläne der SPD für eine Bürgerversicherung. Die Gute Konjunktur hatte der gesetzlichen Krankenversicherung im Vorjahr Rekordreserven von 28,3 Milliarden Euro beschert.