Bagdad (AFP) Erneut ist im Irak ein sunnitischer Minister aus Protest gegen die schiitisch geprägte Regierung von Ministerpräsident Nuri al-Maliki zurückgetreten. Er gebe seinen Posten auf, weil die Regierung "nicht auf die Erwartungen des Volkes" eingehe, sagte Essedin al-Daula am Freitag in einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz. Einer solchen Regierung könne er "auf gar keinen Fall" weiter angehören.