Rom (AFP) Das Plädoyer der Staatsanwaltschaft im Rubygate-Prozess gegen Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi ist auf Montag vertagt worden. Das zuständige Mailänder Gericht setzte die Anhörung am Freitag aus, weil Berlusconi unter einer Augeninfektion leidet. In dem Verfahren geht es um ausschweifende Partys in Berlusconis Villa. Dem ehemaligen Ministerpräsidenten wird dabei der Umgang mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch vorgeworfen.