Beirut (dpa) - Die Freilassung der in Syrien von Rebellen festgesetzten UN-Soldaten steht möglicherweise kurz bevor. Die Organisation Syrischer Menschenrechtebeobachter meldete, UN-Fahrzeuge seien in dem Dorf Dschamla eingetroffen, um die gestern entführten 21 philippinischen Blauhelme in Empfang zu nehmen. Ein Sprecher der Märtyrer-von-Jarmuk-Brigade sagte, die Rebellen stellten keine Bedingungen für die Freilassung der Soldaten.