Voss (SID) - Der kanadische Ski-Freestyler Alex Bilodeau hat zum dritten Mal in Serie den Weltmeistertitel auf der Parallel-Buckelpiste geholt. Im norwegischen Voss setzte sich der 25-Jährige im Finale gegen seinen Landsmann Mikael Kingsbury durch. Bronze ging an den Amerikaner Patrick Deneen. Bilodeau, Olympiasieger in der Disziplin Moguls, bei der die Freestyler einzeln den Hang hinunterfahren, hatte auch bei den Weltmeisterschaften 2009 und 2011 im Kampf Mann-gegen-Mann triumphiert.

Auch bei den Frauen ging die Goldmedaille nach Kanada. Chloe Dufour-Lapointe gewann vor Miki Ito (Japan) und Hannah Kearney. Die Olympiasiegerin aus den USA hatte in Voss den Moguls-Titel gewonnen. Deutsche Teilnehmer waren nicht am Start.