Prag (AFP) Der neue tschechische Präsident Milos Zeman will den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) unterzeichnen, den sein Amtvorgänger Vaclav Klaus als "absurd" zurückgewiesen hatte. Zeman sagte dem tschechischen TV-Sender Prima Family, er werde die entsprechende Entscheidung des Parlaments in Prag "einhalten". Der ESM kann kriselnde Euroländer in der Schuldenkrise mit milliardenschweren Notkrediten unterstützen.