Marrakesch (SID) - Der Kameruner Issa Hayatou ist am Sonntag erneut in seinem Amt als Präsident der afrikanischen Fußball-Konföderation CAF bestätigt worden. Der 66-Jährige, der seit 25 Jahren den Kontinentalverband anführt, wurde im Beisein von FIFA-Chef Joseph S. Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini auf dem CAF-Kongress in Marrakesch einstimmig wiedergewählt. Hayatou pries in seiner Rede das Gastgeberland: "Vor 25 Jahren bin ich erstmals zum Chef des afrikanischen Fußball hier in Marokko gewählt worden, deshalb verbinden mich besondere Erinnerungen mit diesem Land."