Berlin (dpa) - Finanzminister Wolfgang Schäuble will im nächsten Jahr deutlich weniger als zehn Milliarden Euro an neuen Schulden aufnehmen. Die Nettokreditaufnahme werde zwischen sechs und acht Milliarden Euro liegen, meldet der «Spiegel» unter Berufung auf Regierungskreise. Das wäre nur rund halb so viel wie in der Finanzplanung bislang veranschlagt. Die genaue Höhe hänge von Gesprächen ab, die Schäuble mit Gesundheitsminister Daniel Bahr und Verkehrsminister Peter Ramsauer führen wolle. Auch Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel verlange mehr Geld, hieß es.