Hannover (dpa) - Über ein Jahr nach seinem Rücktritt will Ex-Bundespräsident Christian Wulff im Mai bei einem Kongress über das Verhältnis zwischen Politik und Medien reden. Ob er dabei auch über seine persönlichen Erfahrungen sprechen werde, sei aber gänzlich offen, sagte Wulffs Anwalt Gernot Lehr. Die «Bild am Sonntag» hatte den Organisator des «SwissMediaForum» in Luzern, Patrik Müller, so zitiert, Wulff werde bei dem Kongress am 23. Mai seine Sicht der Dinge zu seinem Rücktritt und der Rolle der Medien darlegen.