Berlin (dpa) - Die Liberalen wollen FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle heute zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl küren. Er soll die FDP zusammen mit dem wiedergewählten Parteichef Philipp Rösler erneut ins Parlament führen. Der Parteitag in Berlin hatte Rösler gestern mit knapp 86 Prozent für zwei Jahre wiedergewählt. Sein erster Stellvertreter ist der nordrhein-westfälische Landeschef Christian Lindner. Bei der Wahl zum Präsidium scheiterten Entwicklungsminister Dirk Niebel und Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr am Kieler Fraktionschef Wolfgang Kubicki.