Indian Wells (SID) - Der Darmstädter Björn Phau hat als zweiter deutscher Tennisprofi die dritte Runde beim Masters-Turnier im kalifornischen Indian Wells erreicht. Der Weltranglisten-121. schaltete den favorisierten Franzosen Jeremy Chardy nach 1:42 Stunden mit 6:2, 2:6, 6:4 aus. Phau bewies gegen die Nummer 25 der Setzliste vor allem in der Endphase Nervenstärke und ließ im dritten Satz keinen Breakball zu.

In der Runde der letzten 32 trifft der 33-Jährige, der vor dem Start in den USA in diesem Jahr noch nicht über die erste Runde hinaus gekommen war, auf Juan Martín del Potro (Argentinien/Nr. 7) oder Nikolai Dawydenko (Russland). Vor Phau hatte bereits Florian Mayer (Bayreuth/Nr. 27) die dritte Runde erreicht, wo er auf den Tschechen Tomas Berdych (Tschechen/Nr. 6) trifft.

Aus deutscher Sicht waren in der Nacht zum Montag noch Tommy Haas (Los Angeles/Nr. 19) gegen Pablo Andujar (Spanien) und Philipp Petzschner (Bayreuth) gegen Kei Nishikori (Japan) im Einsatz.