Washington (dpa) - Der Anteil der Haushalte mit Waffen in den USA ist laut «New York Times» in den vergangenen 40 Jahren stetig zurückgegangen. Dieser Trend sei in allen Teilen des Landes und der Bevölkerung festzustellen, berichtete die Zeitung. Die «New York Times» selbst stellt heraus, dass ihre Analyse im Kontrast zu einer Reihe von Berichten stehe, denen zufolge seit dem Schulmassaker von Newtown vor drei Monaten ein wahrer Ansturm auf Waffenläden eingesetzt habe. Tatsächlich hatten auch Waffenhersteller selbst einen stark gestiegenen Absatz vermeldet.