Offenbach (dpa) - Am Montag gibt es an den Küsten bei wechselnder Bewölkung einzelne Schneeschauer. Sonst ist es meist stärker bewölkt und gebietsweise fällt noch Schnee, im Süden auch Regen.

Die Höchstwerte liegen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zwischen -5 und 0 Grad, südlich des Mains zwischen 2 und 10 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost, an der See und auf höheren Berggipfeln gibt es starke Böen.

In der Nacht zum Dienstag fällt hier und da noch Schnee, im Süden auch Regen. In der zweiten Nachthälfte kommt von Westen stärkerer Schneefall auf. Nach Norden zu schneit es kaum noch und gebietsweise lockern die Wolken auch mal stärker auf. Die Luft kühlt sich auf 2 bis -5 Grad im Süden und auf -3 bis -9 Grad sonst ab. Bei klarem Himmel und über Schnee gibt es dort auch strengen Frost unter -10 Grad.

Wetterüberblick Deutscher Wetterdienst