Ofterschwang (SID) - Ski-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch hat beim Weltcup-Slalom in Ofterschwang eine weitere Enttäuschung erlebt. Die 28 Jahre alte Partenkirchnerin schied im Allgäu bereits zum vierten Mal hintereinander bei einem Slalom (WM und Weltcup) aus. Höfl-Riesch fädelte im ersten Durchgang an einer Vertikale im Mittelteil ein. Bei der zweiten Zwischenzeit kurz vor ihrem Aus war sie 0,10 Sekunden schneller als die spätere Dritte, Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA).

Der Tagessieg ging zum zehnten Mal in dieser Saison an Tina Maze aus Slowenien. Die 29-Jährige war 0,25 Sekunden schneller als Wendy Holdener (Schweiz), Shiffrin hatte 0,75 Sekunden Rückstand. Maze stellte mit ihrem 22. Podestplatz in diesem Winter die Bestmarke von Hermann Maier aus der Saison 1999/2000 ein. Außerdem übernahm sie Rang eins in der Slalom-Wertung von Shiffrin. Maze hat vor dem letzten Rennen sieben Punkte Vorsprung.

Lena Dürr aus Germering belegte Platz 22. Die 19-jährige Andrea Filser (Wildsteig) holte als 23. in ihrem vierten Weltcup-Rennen erstmals Punkte. Christina Geiger aus Oberstdorf schied im zweiten Lauf aus.