Frankfurt/Main (dpa) - Nach positiven Vorgaben aus Übersee hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag zugelegt. Der Dax stieg im frühen Handel wieder über die psychologisch wichtige Marke von 8000 Punkten und stand zuletzt 0,82 Prozent höher bei 8037 Punkten.

Der MDax gewann 0,56 Prozent auf 13 475 Punkte und der TecDax rückte um 0,53 Prozent auf 928 Punkte vor. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte am Vorabend mit einem weiteren kleinen Plus einen erneuten Rekord markiert - den siebten in Folge und er verzeichnete auch seine längste Gewinnstrecke seit 1996. Zudem schloss der Nikkei in Tokio so hoch wie seit September 2008 nicht mehr.

Auf Unternehmensseite standen vor allem Zahlen im Fokus: Die Aktien des Salz- und Düngerproduzenten K+S verteuerten sich um 2,43 Prozent, Lufthansa-Papiere um 3,13 Prozent und die Titel von HeidelbergCement sogar um fast vier Prozent. Alle drei Unternehmen überzeugten die Anleger mit ihren Resultaten oder Ausblicken. Zu den wenigen Verlieren im deutschen Leitindex zählten die Anteilsscheine von Eon mit minus 0,31 Prozent.