Berlin (AFP) An der Agenda 2010 scheiden sich auch zehn Jahre nach ihrer Verkündung durch den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) die Geister. "Ich guck zurück und sag: Das war insgesamt in Ordnung", sagte der frühere SPD-Chef Franz Müntefering der Zeitung "Die Welt" vom Donnerstag. Kritikern des Reformprogramms warf er vor, nicht verstanden zu haben, "dass wirtschaftliche Prosperität die Voraussetzung ist für soziale Gerechtigkeit auf hohem Niveau".