Damaskus/Berlin (AFP) Syrien hat die Ankündigung möglicher Waffenlieferungen Frankreichs und Großbritanniens an die syrischen Rebellen scharf kritisiert. Mit Blick auf Äußerungen von Frankreichs Außenminister Laurent Fabius schrieb die amtliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Donnerstag, eine Bewaffnung der Rebellen wäre eine "offenkundige Verletzung des internationalen Rechts". Fabius habe den Willen seines Landes und Großbritanniens bekundet, Waffen an die "Terrorgruppen" zu liefern.