Leipzig (AFP) Das Bundesverwaltungsgericht hat die Klagerechte von Bürgern gegen Atommülltransporte gestärkt, die um das Zwischenlager Gorleben und die Verladestation in Dannenberg wohnen. Die Vorschriften zum Transport von Kernbrennstoffen dienen demnach auch dem Schutz der Bürger im Umfeld der Beförderungsstrecke, heißt es in einem am Donnerstag verkündeten Urteil. Die Bürger können deswegen die Prüfung verlangen, ob der gesetzlich gebotene Schutz gegen Transportunfälle und terroristische Anschläge gewährleistet ist.