Essen (AFP) Die vier mutmaßlichen Islamisten, die einen Mordanschlag auf einen Politiker der rechtsextremen Partei Pro NRW geplant haben sollen, werden noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt. Mit einer Entscheidung wurde noch im Laufe des Donnerstagnachmittags gerechnet, wie ein Sprecher der Polizei Essen sagte. Die vier Verdächtigen, die der salafistischen Szene zugeordnet werden, waren in der Nacht zum Mittwoch festgenommen worden.