Berlin (AFP) Die gesetzliche Pflegeversicherung hat im vergangenen Jahr einen leichten Überschuss von knapp 100 Millionen Euro verbucht. Den Einnahmen von 23 Milliarden Euro standen Ausgaben in Höhe von 22,9 Milliarden Euro gegenüber, wie das Bundesgesundheitsministerium am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die Pflegekassen verfügten Ende 2012 demnach über einen Mittelbestand von 5,55 Milliarden Euro - das entspricht dem 2,9-fachen einer Monatsausgabe.