Brüssel (AFP) Beim Außenhandel legen Länder wie China und die USA europäischen Firmen laut einem neuen Bericht immer noch häufig Steine in den Weg. Die Handelshemmnisse träten gewöhnlich nicht in Form von Zöllen auf, sondern zum Beispiel in Form technischer Vorschriften oder aufwendiger Zollverfahren, heißt es im am Donnerstag in Brüssel veröffentlichten Bericht der EU-Kommission über Handels- und Investitionshindernisse. Darin geht es um sechs der wichtigsten Handelspartner der EU, neben den genannten auch Japan, Brasilien, Russland und Indien.