Neu Delhi (AFP) In der Auseinandersetzung um zwei in Indien strafrechtlich verfolgte italienische Soldaten hat der Oberste Gerichtshof in Neu Delhi den italienischen Botschafter aufgefordert, im Land zu bleiben. Die Richter verlangten am Donnerstag von Daniele Mancini, Indien mindestens bis zum 18. März nicht zu verlassen. Für diesen Tag ist eine erneute Anhörung zu dem Fall geplant. Zudem forderten die Richter Mancini auf, zu erklären, warum die beiden Marinesoldaten nicht aus Italien nach Indien zurückkehren können.