Bagdad (AFP) In der irakischen Hauptstadt Bagdad hat es am Donnerstag eine offenbar koordinierte Serie von Bombenanschlägen gegeben und anschließend einen Angriff auf das Justizministerium. Dabei seien mindestens neun Menschen getötet worden, sagte ein Behördenvertreter. Krankenhaus-Vertreter gaben die Zahl der Verletzten mit 25 an.