Ottawa (AFP) Zum ersten Mal hat ein Kanadier das Kommando auf der Internationalen Raumstation ISS übernommen. Der Astronaut Chris Hadfield löste in der Nacht zum Donnerstag seinen US-Kollegen Kevin Ford ab, wie er im Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Die beiden Männer schüttelten sich die Hände und hielten kurze Reden, zudem überreichte Ford seinem Nachfolger Geschenke.