Washington (AFP) Opfer von sexuellem Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche haben den neuen Papst Franziskus zu Reformen aufgefordert. "Der Heilige Franziskus war der größte Reformer der Kirche in der Geschichte, Papst Franziskus muss dasselbe tun", forderte die US-Organisation Netzwerk der Überlebenden von Missbrauch durch Priester (SNAP) in einer am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten Erklärung. Der Argentinier Jorge Mario Bergoglio, der am Mittwoch im Konklave zum Papst gewählt wurde, hat seinen Namen zu Ehren des Heiligen Franz von Assisi gewählt, der ein Leben in Bescheidenheit führte.