Vatikanstadt (AFP) Dem neuen Papst fehlt ein Teil seiner Lunge, was ihn aber nach Angaben des Vatikan im täglichen Leben nicht beeinträchtigt. "Ich bestätige, dass ihm vor langer Zeit in einer Operation ein Teil eines Lungenflügels entnommen wurde", sagte Vatikansprecher Federico Lombardi am Donnerstag nach Fragen zum Gesundheitszustand des 76-jährigen Franziskus. "Alle die ihn kennen, haben ihn immer bester Gesundheit erlebt." Nach Angaben eines an der Pressekonferenz von Lombardi teilnehmenden spanischen Geistlichen erfolgte die Operation, als der neue Papst 21 Jahre alt war.