Vatikanstadt (AFP) Der neue Papst Franziskus hat in der ersten Messe seit seiner Wahl zum Nachfolger von Benedikt XVI. davor gewarnt, dass die katholische Kirche ohne geistliche Erneuerung eine nur barmherzige Nichtregierungsorganisation werden könnte. "Wenn wir uns nicht zu Jesus Christus bekennen, bekennen wir uns zur Diesseitigkeit des Teufels", sagte der bisherige Erzbischof von Buenos Aires am Donnerstag in seiner auf Italienisch gehaltenen Predigt vor den 114 Wahlkardinälen in der Sixtinischen Kapelle.