Buenos Aires (AFP) Papst Franziskus war nach den Worten einer Nonne an seiner damaligen Schule ein lebhaftes Kind. "Er war ein Teufel, ein kleiner Teufel, wie jeder Junge", sagte Schwester Martha Rabino, die heutige Leiterin von Bergoglios katholischer Schule in Buenos Aires, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. "Wer hätte damals gedacht, dass er einmal Papst wird?", fragte die 71-Jährige. Bergoglio habe in der Schule das Einmaleins auswendig gelernt, indem er Treppenstufen übersprang, berichtete die Nonne. Dies habe Bergoglios erste Lehrerin, Schwester Rosa, ihm immer wieder erzählt.