Brüssel (dpa) - Die Euro-Länder wollen heute ein Rettungspaket für das von der Pleite bedrohte Zypern auf den Weg bringen. Eine Lösung solle bis zum Abend von den Euro-Finanzministern gefunden werden, sagte Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker. Auch die Debatte über Waffenlieferungen an syrische Rebellen wird heute weitergehen. Frankreichs Präsident Hollande machte das zu einem zentralen Gipfelthema. Bundeskanzlerin Merkel ist bereit, die bisherige Ablehnung von Waffenlieferungen an Syriens Opposition zu überdenken.