Addis Abeba (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat vor der Afrikanischen Union über Demokratie und Menschenrechte gesprochen. Die Rede vor der ständigen Versammlung der AU in Addis Abeba galt bereits im Vorfeld als einer der Höhepunkte des viertägigen Besuchs in Äthiopien. Gauck appellierte an die afrikanischen Staaten, ein neues Kapitel von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit aufzuschlagen. Zudem forderte er vor der AU einen entschlossenen Kampf gegen Korruption und für die Durchsetzung der Menschenrechte.