London (AFP) Ein bislang für das Werk eines seiner Schüler gehaltenes Porträt des niederländischen Künstlers Rembrandt ist als Selbstporträt identifiziert worden. Der britische National Trust, eine Stiftung zur Wahrung des historischen Erbes Großbritanniens, schätzte den Wert des Gemäldes nach Angaben vom Montag auf 20 Millionen Pfund (23,3 Millionen Euro). Die Organisation ist seit 2010 im Besitz des Selbstporträts, das zuvor einem britischen Kunstsammler gehört hatte. Verkaufen will sie das Bild aber nicht.