Rio de Janeiro (AFP) Bei Erdrutschen im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten seien auch zwei Rettungskräfte, erklärten die Behörden am Montagabend (Ortszeit). Der Bundesstaat wurde den Worten von Gouverneur Sergio Cabral zufolge in höchsten Alarmzustand versetzt. Der Gouverneur rief die Bewohner der bei Touristen beliebten Stadt Petrópolis auf, von Erdrutschen gefährdete Gebiete zu verlassen und in Notunterkünften Zuflucht zu suchen.