Peking (AFP) In China hat sich erneut eine Tibeterin aus Protest gegen die chinesische Besetzung ihrer Heimat selbst angezündet. Die Frau in den Dreißigern habe sich in der an Tibet angrenzenden Provinz Sichuan in Brand gesetzt, erklärte die Nichtregierungsorganisation International Campaign for Tibet am Dienstag. Die Organisation Free Tibet bestätigte den Tod der Frau. In Sichuan leben zahlreiche Tibeter.