Karlsruhe (AFP) Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat sich am Dienstag mit der Frage befasst, ob das Online-Portal bild.de in seiner Berichterstattung über den Vergewaltigungsprozess gegen den Wettermoderator Jörg Kachelmann zu weit gegangen ist. Anlass der Klage Kachelmanns ist ein bild.de-Bericht über intime Details aus der angeblichen Tatnacht. Sie stammten aus einem Protokoll mit Aussagen Kachelmanns zur angeblichen Tatnacht, die in dem Verfahren vor dem Landgericht Mannheim verlesen worden waren.