Hamburg/Kiel (AFP) Hamburg und Schleswig-Holstein haben einer Wiederaufstockung ihrer Garantien für die krisengeschüttelte HSH Nordbank um drei Milliarden Euro zugestimmt. Das teilten das Kieler Finanzministerium und die Hamburger Finanzbehörde am Dienstag nach entsprechenden Entscheidungen der Landesregierungen mit. Damit könnten die beiden Hauptanteilseigner der Bank künftig wieder mit insgesamt zehn Milliarden Euro für etwaige Verluste bürgen. Die Entscheidung muss allerdings noch von der EU-Kommission abgesegnet werden.