Berlin (AFP) Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) will den Solidaritätszuschlag in "Straßencent" umbenennen. Der Zuschlag könne auch in einen "Beitrag zur Infrastrukturmodernisierung" oder in einen "Infrastrukturfonds" umgewidmet werden, sagte Haseloff der "Welt" vom Dienstag. Damit werde klargestellt, dass der Soli "schon jahrelang eine ganz normale staatliche Einnahme" sei und nicht ausschließlich mit dem Osten zu tun habe.