Mannheim (AFP) Die unsichere politische Lage in Italien und das Hilfspaket für Zypern haben den wachsenden Optimismus unter Finanzmarktexperten ausgebremst. Im März blieb deshalb der am Dienstag vom Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelte ZEW-Index mit einem marginalen Anstieg um 0,3 Punkten quasi unverändert bei 48,5 Punkten. In den drei vorherigen Monaten war der Index noch deutlich gestiegen. Laut ZEW führten die Unsicherheiten rund um Italien und Zypern dazu, dass es in diesem Monat keinen weiteren deutlichen Anstieg gab.