Wiesbaden (AFP) Die Verdienstunterschiede zwischen Mann und Frau sind unverändert: Mit einem Bruttolohn von 15,21 Euro pro Stunde verdienten Frauen im vergangenen Jahr immer noch 22 Prozent weniger als Männer mit 19,60 Euro, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Somit habe sich der Verdienstabstand zwischen den Geschlechtern im Vergleich zu den Vorjahren bundesweit nicht verändert, erklärte die Behörde anlässlich des sogenannten Equal Pay Day (Tag der gleichen Bezahlung) am Donnerstag.