Berlin (AFP) Angesichts der anhaltenden Gewalt in Syrien dringt Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) laut einem Zeitungsbericht auf eine großzügigere Regelung der Aufnahme von Bürgerkriegsflüchtlingen. "Nach meiner festen Überzeugung ist jetzt der Moment gekommen, ein Signal der Solidarität auszusenden", zitierte "Welt Online" am Dienstag aus einem Schreiben Westerwelles an Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU). Er forderte Friedrich demnach auf, einer temporären Aufnahme syrischer Flüchtlinge bei Verwandten in Deutschland zuzustimmen.