Frankfurt/Main (dpa) - Die Chefs deutscher Großkonzerne haben im vergangenen Jahr einer Studie zufolge im Schnitt 5,33 Millionen Euro verdient.

Die Vergütung der Dax-Unternehmenslenker stieg damit um durchschnittlich drei Prozent, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des Beratungsunternehmens Towers Watson hervorgeht. Spitzenreiter war VW-Chef Martin Winterkorn mit 14,5 Millionen Euro.

Auf Rang zwei folgte Daimler-Lenker Dieter Zetsche mit von 8,2 Millionen Euro. Siemens-Chef Peter Löscher erhielt 7,8 Millionen Euro.

Lufthansa-Chef Christoph Franz musste sich dagegen mit 2,1 Millionen zufriedengeben. Towers Watson wertete die vorliegenden 23 Geschäftsberichte der 30 Dax-Konzerne aus.