Guatemala-Stadt (AFP) Der frühere guatemaltekische Diktator Efraín Ríos Montt muss sich seit Dienstag wegen Massakern an Maya-Ureinwohnern in den Jahren 1982/83 vor Gericht verantworten. Die Anklage gegen den 86-Jährigen vor dem Gericht in Guatemala-Stadt lautet auf Völkermord. Bei den Massakern sollen in der Region Quiche insgesamt 1771 Ixil-Maya exekutiert worden sein.