Bagdad (AFP) Bei einer Anschlagserie in Bagdad und anderen Teilen Iraks sind mindestens 50 Menschen getötet worden. Zudem seien bei den Attentaten direkt vor dem zehnten Jahrestag des Beginns des Irak-Krieges am Dienstag mindestens 171 Menschen verletzt worden, teilten Sicherheits- und Rettungskräfte mit. Insgesamt ereigneten sich demnach 20 Explosionen und mehrere direkte Angriffe mit Feuerwaffen, die sich vor allem gegen Schiiten richteten.