Bagdad (AFP) Bei einer neuen Anschlagsserie in Bagdad sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. Zudem seien bei den Attentaten in schiitischen Vierteln der irakischen Hauptstadt am Dienstag mindestens 56 Menschen verletzt worden, hieß es in Sicherheits- und Medizinerkreisen. Insgesamt explodierten demnach sieben Autobomben, hinzu kamen zwei gezielte Morde. Betroffen waren vor allem die Stadtviertel Sadr City und Kasimija.